speedyPDM – Ihr technisches Dokumentenmanagement für SolidWorks®, Autodesk® Inventor® und AutoCAD®.

Endlich Ordnung für Ihre Projekte: Mit speedyPDM erhalten Sie das zuver­lässige System für Ihr Produkt­daten­management. Ob CAD-Zeichnungen oder -Modelle, Datenblätter, E-Mails, Angebote, Auftrags­papiere, Rechnungen oder betriebs­wirtschaftliche Unterlagen – mit speedyPDM können Sie alle relevanten Daten revisions­sicher ablegen und verwalten.

Ihr gesamter Projekt­verlauf wird somit deutlich übersicht­licher. Sie wissen immer genau, wann und wo welche Version eines Teils einer Baugruppe verbaut wurde. Den aktuellen Zeichnungs­stand finden Sie ebenfalls jederzeit auf Anhieb – ein entscheidender Wettbewerbs­vorteil.

speedyPDM ist selbst­verständlich mit allen gängigen CAD-Softwares wie SolidWorks®, Inventor® und AutoCAD® kompatibel und somit die opti­male Unter­stützung zur Organisation Ihrer Projekte. Dabei verwenden wir vertraute Benutzer­oberflächen, die sich an Windows-Standards orientieren. Ihre Einarbeitung verläuft dadurch einfach und schnell.

Egal ob vor dem Kauf, während der Implemen­tierung oder nach der Abnahme: Wir sind immer unterstützend an Ihrer Seite. Sprechen Sie noch heute mit uns über Ihre individuellen Anforderungen!

 

Kostenlose Beratung.

+49 2732 55895-0

Artikelverwaltung

Normalerweise verwalten Sie Ihre Dateien mit dem Windows-Explorer. Allerdings besteht die Beschreibung eines Artikels aus mehreren, unterschiedlichen Dateien. Dazu zählen 3D-Dateien (SolidWorks®, Inventor®), 2D-Zeichnungsableitungen (SolidWorks®, Inventor®, AutoCAD®), PDF-Dateien oder DXF-/DWG-Dateien. Mit dem Dokumentenmanagement speedyPDM verwalten Sie all diese Dateien als einen einzelnen Artikel – egal wie viele Dateien zur Beschreibung notwendig sind.

Möchten Sie nur den Artikel mit einer Revision (einem neuen Index) versehen, greift speedyPDM auf alle betroffenen Dateien zu und übernimmt das gesamte Handling für Sie. So ersparen Sie sich aufwendiges Kopieren und Umbenennen und können Ihre Arbeitszeit deutlich effizienter nutzen.

Bei der Verwaltung von Kaufteilen hilft das intelligente PDM-System ebenfalls.
Ein Beispiel: Zur Beschreibung eines Hydraulikzylinders werden in SolidWorks® oder Inventor® mehrere Teildateien und eine Baugruppendatei benötigt. speedyPDM verwaltet alle nötigen Dateien unter dem Artikel „Zylinder“ – in der Stückliste wird nur ein Eintrag angegeben. Bei Bedarf können zusätzliche Lieferantenbeschreibungen oder Bedienungsanleitungen hinzugefügt werden.

Intelligente Suche

Durch vielfältige Suchoptionen finden Sie in speedyPDM schnell und gezielt Ihre abgelegten Informationen. Dabei helfen anpassbare Filter, Suchfavoriten, Suchordner und vor allem die Spaltensuche. So können Sie ganz leicht Dokumente eines bestimmten Auftrags oder spezielle Zeichnungen finden, aus denen Sie Elemente erneut verwenden möchten.

Zudem können Sie Baugruppen und Teile nach einem eigenen System klassifizieren, um noch mehr Übersichtlichkeit zu gewinnen. Durch den Teil­ver­wen­dungs­nachweis sehen Sie auf einen Blick, an welcher Stelle Sie gewisse Baugruppen oder Teile verbaut haben und ersparen sich somit mühselige und zeitraubende Sucharbeit.

Nummerngenerator

speedyPDM bietet Ihnen standardmäßig komfortable Mechanismen zur automatischen Nummernvergabe für Dokumente und Artikel. Damit nummerieren Sie Ihre SolidWorks®-, Inventor®- und AutoCAD®-Dateien eindeutig ohne die Führung eines Nummernbuchs.

Jedem Dokumenttyp können Sie dabei eigene Nummernkreise zuordnen und Projektnamen sowie Projektnummern zusätzlich einbinden. Die Verwaltung wird somit enorm vereinfacht, die Nutzung einer gesonderten Excel-Liste entfällt.

Projekthistorie

Bereits in der Standardversion verwaltet speedyPDM Ihre E-Mails durch kinderleichtes Drag-and-Drop. Dabei werden sowohl Absender als auch Adressat erkannt, damit Sie direkt aus speedyPDM heraus Nachrichten beantworten oder weiterleiten können.

Mit dem optionalen speedyPDM-Modul „Erweiterte E-Mail- und Aktivitätenverwaltung“ bekommt jedes Projekt eine eigene Projekthistorie. Diese dokumentiert alle Aktivitäten eines Projekts, von E-Mails über Telefonate und Besuche bis hin zu Freigaben, und legt diese chronologisch ab.

So erhalten alle Anwender von SolidWorks®, Inventor® und AutoCAD® einen klaren Überblick über den Status und Fortschritt eines Projekts, denn alle notwendigen Informationen sind zentral und aufgeräumt abgelegt.

PDF, DXF erstellen

Für die Erstellung von Neutralformaten (PDF, DXF, DWG, STEP, IGS, etc.) bieten weder SolidWorks® noch Inventor® hilfreiche Automatismen. speedyPDM erzeugt Ihre gewünschten Formate beim Abspeichern oder bei der Freigabe eigenständig.

Sie bestimmen dabei, ob lediglich ein PDF oder produktspezifische Sonderformate erstellt werden sollen – zum Beispiel eine DXF-Datei für Blechteilzuschnitte oder eine STEP-Datei für Kantteile. Diese sind immer auf dem neuesten Stand und ersparen somit das ständige Fragen nach der aktuellen Version.

ERP-Anbindung

Artikel- und Stücklisten sind der Dreh- und Angelpunkt in der Weiterverarbeitung von Baugruppen und Teilen. Daher ist es wichtig, die in SolidWorks® oder Inventor® gezeichneten 3D-Modelle in das bestehende ERP-System zu integrieren. speedyPDM bietet Ihnen anpassbare Schnittstellen zu allen gängigen ERP-Systemen – Dynamics NAV, SAP, Taxmetall, StepAhead, APplus, Winline, EinERP, uva.

Per Knopfdruck erstellt speedyPDM Stück-, Ersatzteil- und Kaufteillisten, die Sie ausdrucken oder als Datei (.csv, .xml, etc.) abspeichern können. Diese Daten werden direkt an Ihr ERP-System übermittelt.

Ein konkretes Beispiel:

Vor dem Export prüft speedyPDM, ob der Artikel bzw. die Stückliste bereits übergeben wurde und ob seit der letzten Übergabe Änderungen vorgenommen wurden. Ist dies nicht der Fall, so werden die Informationen an TaxMetall übergeben, wo sie von den Anwendern für die Weiterverarbeitung (Bestellungen, Arbeitspläne, etc.) genutzt werden können.

Neben diesen Informationen können auch Projektdaten aus TaxMetall an speedyPDM übergeben werden. Das erleichtert dem Anwender die Anlage eines Projekts, da Projektnummer, -bezeichnung und Kundendaten übernommen werden können.

Gleichzeitig werden der Lagerbestand und der Bestellstatus der Artikel aus TaxMetall ausgelesen und in speedyPDM angezeigt. Bei der Auswahl des Lieferanten greift speedyPDM direkt auf die Einträge in TaxMetall zu, wodurch doppelte Eingaben vermieden werden.

Versionsverwaltung

Alle QS-Zertifizierungen verlangen heute eine klare Nachvollziehbarkeit der Versionsstände, die in SolidWorks®, Inventor® und AutoCAD® nicht gegeben ist. speedyPDM bietet Ihnen ein klar nachvollziehbares Versionshandling, in dem alle Artikel, Teile, Baugruppen und Zeichnungen einem konsequent definierten Änderungswesen unterzogen werden.

Dabei arbeiten Sie so lange in einer Version, bis Sie diese zur Fertigung freigeben. In diesem Moment archiviert speedyPDM die zugehörigen Dateien und tauscht gegebenenfalls die Referenzen im CAD-Modell, damit Sie jederzeit auf den alten Stand zurückgreifen können. Dieser kann bei Bedarf auch wieder als aktueller Stand definiert werden.

Möchten Sie nach der Freigabe Änderungen an dem Artikel vornehmen, erhöht speedyPDM die Revisionsnummer, sodass Sie an einer neuen Version arbeiten können. Geben Sie einen Artikel erneut zur Fertigung frei, so archiviert speedyPDM die neue Version und tauscht wiederum alle Referenzen für Sie aus.

Kopierassistent

Mit dem integrierten Kopierassistent dupliziert speedyPDM bestehende Baugruppen, Teile, PDFs, etc. aus SolidWorks® oder Inventor®, sodass sich diese als Grundlage für neue Konstruktionen verwenden lassen. Dabei werden gleich neue Nummern vergeben und die Referenzen aktualisiert.

Sie entscheiden individuell, welche Unterbaugruppen Sie kopieren möchten. So optimieren Sie Ihre Abwicklung und sparen wertvolle Zeit.

Teilverwendungsnachweis

Mit speedyPDM behalten Sie die vollständige Übersicht darüber, welche Teile in welcher Baugruppe verbaut sind und welche Baugruppen wiederum in welchen Projekten enthalten sind – eine Übersicht, die Sie mit SolidWorks® oder Inventor® nicht erhalten.

Bereits in der Artikelmaske erkennen Sie auf einen Blick, ob ein Artikel einmal oder mehrfach verwendet wurde. Dadurch können Sie sicher entscheiden, ob ein Teil wiederverwendbar bzw. anpassbar ist oder ob Ihre Änderungen eine neue Nummer erfordern.

Konfigurationen

speedyPDM unterstützt die Konfigurationen/Varianten aus SolidWorks® und verwaltet diese einfach und schnell. Sollten noch keine vorhanden sein, kann speedyPDM eigene Konfigurationen erstellen und anlegen. Die Benennung der Artikel kann zudem automatisiert werden, indem Sie Variablen aus Ihren SolidWorks®-Konfigurationen als Platzhalter in den Namen einbauen.

Projekte mitnehmen

Die 3D-Datenstruktur von SolidWorks® und Inventor® macht es PDM-Systemen nicht leicht, einzelne Baugruppen oder ganze Projekte mitzunehmen.
speedyPDM bietet mit dem Modul speedy2GO eine einfache Lösung.

Externe Ingenieurbüros und Mitarbeiter mit Homeoffice werden dadurch leicht in den Projektablauf eingebunden. Mit speedy2GO reservieren und exportieren Sie Projekte und Baugruppen online via VPN oder direkt im Netzwerk auf Ihren Laptop oder externen PC. So können Sie ohne Redundanzen sicher offline arbeiten.

Dabei ist es möglich, einzelne Projekte auszuwählen, um sie unterwegs anzusehen oder zu bearbeiten. speedy2GO kümmert sich bei Neuprojekten um die Nummernvergabe und merkt, wenn Sie Änderungen vornehmen, neue Dateien und Versionsstände anlegen oder neue Dokumente ablegen.

Bei Ihrer Rückkehr synchronisiert speedy2GO die neuen Projekte automatisch mit Ihrer Hauptdatenbank und erkennt Konflikte, die daraufhin automatisch gelöst werden.

Leiter Entwicklung

Die Begeisterung unserer Kunden für speedyPDM erfüllt uns mit Stolz. Daher arbeiten wir mit großer Motivation an immer neuen Funktionalitäten! (Marcus Hausmann)